Logo rot frei.png

20.1.2018

19 Uhr

Kinothek Asta Nielsen


Wegbeschreibung

HANNAH ARENDT IM GESPRÄCH MIT GÜNTER GAUS

BRD 1964; Produktion: ZDF; File; 60 min

Ein Nachtrag zur Werkschau Maria Lang


Mit Vorfilm: Solitaire (Laura J. Padgett, D 2017, 2:18 min)

Im Anschluss findet ein Gespräch mit Recha Jungmann und Heide Schlüpmann statt. Der Eintritt ist frei.


Hannah Arendt im Gespräch mit Günter Gaus

BRD 1964; Produktion: ZDF; File; 60 min

Ein Nachtrag zur Werkschau Maria Lang

„Während ich Rahel Varnhagen von Hannah Arendt las, entstand in meinem Denken eine fast unheimliche Parallelität zur Situation der Frauen in unserer Gesellschaft, die zwar nicht als Volk, so doch als ganzes Geschlecht weltlos sind. Immer bei der Begriffsbestimmung Hannah Arendts bleibend, die eine Unterscheidung zwischen dem privaten und dem öffentlichen Raum für Urteilen und Handeln voraussetzt.“ (Maria Lang)


Am 16. und 17. September 2017 veranstaltete die Kinothek Asta Nielsen eine Werkschau mit dem Titel Schmetterling im Winter. Die Filmmacherin Maria Lang (1945-2014).


Maria Lang war nicht nur Filmmacherin, sondern leistete auch Programmarbeit, um Filme, die ihr wichtig waren, einem Publikum zu zeigen. Das wollten wir gleichfalls im Zusammenhang mit dieser Werkschau sichtbar zu machen. Die für den 4. November nachfolgend geplante Veranstaltung mit der Fernsehaufzeichnung des Gesprächs zwischen Hannah Arendt und Günter Gaus musste aus Termingründen verschoben werden. Wir holen die Präsentation dieses Beitrags jetzt nach.


Die Positionen der in Deutschland geborenen und 1933 in die USA emigrierten Philosophin Hannah Arendt hatten große Bedeutung für das Denken von Maria Lang. Im Zentrum des Gespräches zwischen Arendt und Günter Gaus, erstmals 1964 in der berühmten Reihe Zur Person ausgestrahlt, stehen bis heute aktuelle Fragen zu politischem Denken und Handeln. Einleitend wird das Spannungs- feld von Philosophie und politischer Theorie erörtert. Weitere zentrale Aspekte des Gespräches sind Geschlechterrollen und der Eichmann- Prozess. Das Gespräch von Günter Gaus mit Hannah Arendt ist ein lebendiges Porträt der Denkerin und Philosophin, mit deren Schriften sich Maria Lang intensiv beschäftigte.


Im Anschluss findet ein Gespräch mit Recha Jungmann und Heide Schlüpmann statt.


Der Eintritt ist frei


Die Veranstaltung findet in den Räumen der Kinothek Asta Nielsen statt. 


Kinothek Asta Nielsen

Stiftstraße 2

60313 Frankfurt am Main 

Tel. 069 92039634


Arendt4
Arendt3

© Kinothek Asta Nielsen 2018 |  Impressum